Madeira: Mindestens 25 Tote nach Unwettern

+
Land unter auf Madeira.

Funchal - Bei schweren Unwettern sind auf der portugiesischen Atlantik-Insel Madeira mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen. Etwa 60 weitere seien verletzt worden.

Das teilte die Regionalregierung am Samstagabend in der Hauptstadt Funchal mit. Heftige Regenfälle hätten zu Überschwemmungen geführt und Erdrutsche verursacht. Die Wassermassen hätten zahlreiche Autos fortgerissen. Mehrere Ortschaften auf der auch bei Touristen beliebten Insel seien von der Außenwelt abgeschnitten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

US-Talkmaster soll sich nackt vor Kolleginnen gezeigt haben

Kommentare