Luxusuhren für 2,2 Millionen Euro gestohlen

Tokio - Unbekannte haben bei einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Tokio etwa 200 Luxusuhren im Wert von 300 Millionen Yen (2,2 Millionen Euro) erbeutet.

Die Täter hatten nach Polizeiangaben vom Samstag in eine Außenmauer des Geschäfts im noblen Einkaufsviertel Ginza ein etwa 40 mal 50 Zentimeter großes Loch gebohrt, durch das sie in die Geschäftsräume gelangten.

Bereits im Februar vorigen Jahres gab es im selben Viertel einen ähnlichen Einbruch in ein Geschäft. Dabei erbeuteten die Täter Schmuck im Wert von 50 Millionen Yen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare