Lustige Werbung: Lego baut Comic-Helden nach

+
Welche Comic-Helden sind hier aus Lego-Steinen nachgebaut?

München - Die bunten Lego-Steine gehören seit Jahrzehnten in die Kinderzimmer. Was man daraus alles basteln kann, zeigt jetzt eine neue Lego-Kampagne. Erraten Sie, welche Comic-Helden hier nachgebaut wurden?

Lego-Steine gibt es in unzähligen Farben. Seit Jahrzehnten bauen Kinder daraus Häuser, Burgen oder Figuren. Der Fantasie dabei sind keine Grenzen gesetzt. Das zeigt auch eine neue Werbekampagne des dänischen Konzerns. Die Werbeagentur Jung von Matt hat für die Kampagne "Imagine" in acht Motiven bekannte Comic-Helden nachgebaut. Wer seiner Fantasie freien Lauf lässt, errät die Figuren sofort. Raten Sie mit!

Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

Wer sind die Comic-Helden aus Lego-Steinen?

Ab April werden die Motive der Lego-Kampagne auf Postkarten und Postern zu sehen sein. Doch derzeit kursieren die Kampagnen-Bilder bereits im Internet. In sozialen Netzwerken wie Facebook machen sich die User einen großen Spaß daraus, die Comic-Helden aus den bunten Lego-Türmen zu erraten. Ein lustiger Zeitvertreib für zwischendurch!

lot

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare