London: Der Big Ben steht schief

+
In Schieflage: Gutachter haben festgestellt, dass der Londoner Big Ben nicht mehr gerade steht.

London - Der Big Ben steht schief. Die vergoldete Spitze des Turms des britischen Parlamentsgebäudes weicht fast einen halben Meter von der Mittelachse ab, wie aus einem neuen Gutachten hervorgeht.

Schon seit dem 19. Jahrhundert steht der Turm nicht mehr ganz senkrecht, doch im Jahr 2003 verstärkte sich Neigung den Ingenieuren zufolge aus noch ungeklärter Ursache. Weiter heißt es, die Abweichung sei für das menschliche Auge gerade so erkennbar.

Mike McCann, der für die Wartung der Turmuhr zuständig ist, sagte, die Neigung sei “sehr, sehr gering“. Das Gutachten wurde kürzlich in Reaktion auf ein Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz der Zeitung “Sunday Telegraph“ auf den Internetseiten des britischen Parlaments veröffentlicht.

dapd

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare