Löwenrudel terrorisiert Dorf in Zentralkenia

+
Wegen Löwen, die das Dporf belagern, trauen Kinder in einem Ort in der Region Laikipia in Zetnralkenia nicht mehr zur Schule. 

Nairobi - Ein Löwenrudel verbreitet in einem Dorf in der Region Laikipia in Zentralkenia Furcht und Schrecken, seit es die Weidegründe der Bauern und Viehzüchter zu seinem Jagdrevier gemacht hat.

Bisher seien 17 Ziegen, vier Kühe und ein Esel den wilden Tieren zum Opfer gefallen, klagten Dorfbewohner in der Zeitung “Daily Nation“. Kinder trauten sich aus Angst vor den gefährlichen Raubkatzen nicht mehr zur Schule, berichtete die Zeitung am Freitag. Auch die Erwachsenen wagten sich kaum noch aus ihren Hütten heraus.

“Es ist das zweite Mal, dass die Tiere in unser Zuhause einfallen“, sagte ein Dorfbewohner. “Die vier Kühe, die sie gerissen haben, waren meine Lebensgrundlage.“ Die Löwen sollen aus einem privaten Schutzgebiet stammen. Die Dorfbewohner warfen der staatlichen Naturschutzbehörde KWS vor, nicht genug für ihre Sicherheit zu tun.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Als KWS-Ranger sich vor Ort ein Bild von der Situation machen wollten, wurden sie von wütenden Dorfbewohnern vertrieben. Sie hätten zu spät reagiert, hieß es. Die Einwohner drohten, die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen und die Löwen zu töten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare