Lösegeld: Piraten geben Supertanker frei

Nairobi - Somalische Piraten haben den gekaperten griechischen Supertanker “Maran Centaurus“ gegen Lösegeld wieder freigegeben.

Das teilte am Montag ein Sprecher der EU-Mission Atalanta mit. Ein somalischer Mittelsmann erklärte, die Piraten hätten am Sonntagnachmittag 5,5 Millionen Dollar erhalten und das Schiff am Montagmorgen verlassen. Die Summe konnte von unabhängiger Seite nicht bestätigt werden.

Der Tanker mit saudiarabischem Öl für die USA und 28 Mann Besatzung an Bord war Ende November rund 1.300 Kilometer vor der somalischen Küste gekapert worden. Das Schiff hatte nach Einschätzung von Branchenexperten mit 275.000 Tonnen Rohöl eine Fracht im Wert von rund 150 Millionen Dollar geladen. Der Wert der Fracht liegt sogar noch um rund 50 Prozent höher als bei dem 2008 gekaperten saudiarabischen Supertanker “Sirius Star“, der Rohöl im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar geladen hatte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare