Lkw-Rad erschlägt Touristen in Neuseeland

+
Der Reifen eines Lkw erschlug in Neuseeland einen Touristen.

Wellington - Der Reifen eines Lkw erschlug in Neuseeland einen Touristen. Er war mit einem Bus unterwegs zu Verwandten, als ihm das Rad entgegenschleuderte. Die Polizei rätselt, warum.

Der Vietnamese saß in einem Reisebus, berichtete die Polizei am Freitag. Auf der Gegenfahrbahn war in der Nähe von Auckland ein riesiger Lkw unterwegs, der plötzlich zwei Räder verlor.

Die mehr als 80 Kilogramm schweren Teile flogen über den Mittelstreifen und direkt in die Windschutzscheibe des Reisebusses. Sie trafen den Touristen, der in der ersten Reihe saß.

Der Mann, der in Neuseeland Verwandte besuchte, starb später im Krankenhaus. Drei weitere Businsassen wurden leicht verletzt.

Die Polizei rätselte am Freitag noch über die Unglücksursache.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare