LKW-Fahrer fällt betrunken aus Führerhaus

+
Die Polizei stoppte auf der A5 einen LKW, dessen Fahrer fiel den Beamten sturzbetrunken entgegen.

Darmstadt - Weil er Schlangenlinien fuhr, stoppte die Polizei einen LKW-Fahrer. Der war so betrunken, dass er den Beamten aus dem Führerhaus entgegen fiel.

Sturzbetrunken ist ein 41- Jähriger Mann aus dem Führerhaus seines Lastwagens gekippt und der Polizei vor die Füße gefallen. Wie die Polizei in Darmstadt am Dienstag mitteilte, war der Lenker eines 40-Tonners am späten Montagabend auf der Autobahn A5 bei Pfungstadt Schlangenlinien gefahren und von einer Streife gestoppt worden.

Als der Mann die Tür zum Aussteigen öffnen wollte, rutschte er nach unten. “Ihm wurde aufgeholfen“, vermerkt der Polizeibericht. Ein Alkoholtest ergab 2,55 Promille. Die Beamten zogen den Führerschein ein und den aus Lettland stammenden Mann aus dem Verkehr. Die Nacht zum Dienstag verbrachte er in der Ausnüchterungszelle.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare