"Lisco Gloria" soll schnell nach Odense

+
Ostsee-Fähre Lisco Gloria.

Kiel/Kopenhagen - Die Unglücksfähre “Lisco Gloria“ soll schnellstmöglich ins dänische Odense geschleppt werden. Es fehlt allerdings noch die offizielle Erlaubnis. 

Die Reederei bemühe sich, eine entsprechende Erlaubnis bereits für diesen Montag oder Dienstag zu bekommen, sagte DFDS-Sprecher Gert Jakobsen am Montag der dpa. Die notwendigen Stabilitätsberechnungen seien gemacht worden. Am Kai oder auf einer Werft könnten die eine Woche nach der Explosion immer noch lodernden Feuer der Fähre effektiver bekämpft werden als auf See, sagte Jacobsen.

Fehmarn: Fähre in Flammen

Fehmarn: Fähre in Flammen - dramatische Bilder der Rettungsaktion

Wenn die zuständigen Behörden in Dänemark, Deutschland und Litauen sowie die Klassifikationsgesellschaft grünes Licht geben, könne die Überführung kurzfristig beginnen. Mit einer Schräglage von sieben Grad liegt die Fähre derzeit knapp vier Kilometer vor der dänischen Insel Langeland vor Anker.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Kommentare