Malaysia: Liebes-Trip auf Staatskosten

Kuala Lumpur - Gestresste Ehepaare können in Malaysia demnächst auf Staatskosten in den Urlaub fahren. Die Maßnahme ist für Paare gedacht, die die Scheidung einreichen wollen.

Zum bezahlten Liebes-Trip gehören auch Sitzungen mit einem Eheberater, berichtete die Zeitung “Star“ am Montag in ihrer Online-Ausgabe. Die Behörden im Bundesstaat Terengganu im Nordosten des Landes wollen mit der “zweiten Hochzeitsreise“ die ihrer Ansicht nach alarmierend steigende Scheidungsrate senken. Es soll mehrere Pauschalreisen zur Auswahl geben. Der Bundesstaat hatte im Frühjahr ein Pilotprojekt gestartet und 25 zerstrittene Paare zu Kurzreisen eingeladen. Das Echo sei positiv gewesen, erklärte ein Sprecher, allerdings wollte er nicht sagen, wie viele der Urlauber ihre Liebe dabei wieder entdeckten. In dem überwiegend islamischen Malaysia wird jede fünfte Ehe geschieden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare