23 Leichen vor jemenitischer Küste gefunden

Sanaa - Nach zwei Bootsunglücken vor der Küste des Jemens sind die Leichen von 23 afrikanischen Flüchtlingen gefunden worden.

13 wurden am Freitag am Strand in der Nähe der Stadt Taiz im Süden des Landes entdeckt, wie das Innenministerium mitteilte. Außerdem fand die Küstenwache die Leichen von zehn Flüchtlingen aus Äthiopien.

Ihr mit 46 Menschen besetztes Boot war am Montag im Roten Meer verunglückt. Ein weiteres Boot kenterte im Golf von Aden. Die Behörden befürchten nach den beiden Unglücken mehr als 80 Todesopfer.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare