Lebensmüde (30) steht auf Brücke - Radiosender spielt "Jump"

London - Makaber: Während eine lebensmüde Frau (30) auf einer Brücke stand, wünschte sich ein Autofahrer, der deshalb im Stau stand, im Radio den Song "Jump". Der Moderator spielte das Lied, die Frau sprang.

Ein makabrer Musikwunsch eines seiner Hörer hat einen britischen Radio-Moderator in die Bredouille gebracht. Steve Penk spielte den Van-Halen-Song “Jump“ (zu deutsch: Spring!), während die Polizei in Manchester eine Frau davon abzubringen versuchte, sich von einer Autobahnbrücke zu stürzen. Obwohl die Frau das Radioprogramm nach Polzeiangaben nicht hören konnte, droht dem Moderator nun eine Beschwerde bei der Medienaufsicht, wie am Montag bekannt wurde.

Penk reagierte nach eigenen Angaben auf den Wunsch eines Hörers, der wegen des Selbstmordversuchs auf dem Autobahnring um Manchester im Stau steckte. Er habe den Song gespielt, ohne die Frau zu erwähnen, sagte der Radio-Moderator. Die 30-Jährige sprang trotz aller Bemühungen der Polizei tatsächlich von der Brücke, überlebte aber. Nach Polizeiangaben brach sie sich die Fersenknochen.

apn

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Kommentare