Lebenslange Haft für Kapitän der Unglück "Sewol"

+
Das Berufungsgericht in Kwangju hat "Sewol"-Kapitän Lee Jun Seok zu lebenslanger Haft verurteilt: Foto: Ahn Young-Joon

Seoul (dpa) - Ein Berufungsgericht in Südkorea hat den Kapitän der vor einem Jahr untergegangenen Fähre "Sewol" zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Kapitän Lee Jun Seok sei wegen Mordes verurteilt worden, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap.

Das Berufungsgericht in Kwangju ging damit über das Urteil der ersten Instanz im November hinaus, als gegen Lee wegen grober Fahrlässigkeit eine Haftstrafe von 36 Jahren verhängt wurde. Offiziell kamen 295 Menschen beim Untergang der "Sewol" am 16. April 2014 ums Leben, neun gelten als vermisst. Die meisten Opfer waren Schüler auf einem Ausflug. Das Schiff war überladen.  

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare