Insgesamt vier Tote in Georgien

Zwei Deutsche sterben bei Lawinenunglück

Tiflis - Bei einem Lawinenunfall in der Südkaukasusrepublik Georgien sind den Behörden zufolge zwei Deutsche und zwei Franzosen ums Leben gekommen.

Ihr aus Frankreich stammender Kollege sei lebend gefunden worden, teilte ein Armeesprecher am Samstag der Agentur Interpress zufolge in Tiflis mit. Die Gruppe sei vor einigen Tagen nach starkem Schneefall als vermisst gemeldet worden. Rettungsdienste hätten die vier Männer dann im Norden der früheren Sowjetrepublik unweit des Dorfs Uschguli tot gefunden. Die Gruppe sei trotz Lawinenwarnungen von Einheimischen aufgebrochen, hieß es. Im Kaukasus-Gebirge gibt es viele mehr als 5000 Meter hohe Gipfel.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

Kommentare