Kunstschnee soll Skifahren bis nach Ostern möglich machen

+
Künstlicher Schnee soll dafür sorgen, dass die Skisaison auf dem 971 Meter hohen Wurmberg bei Braunlage im Oberharz in diesem Winter rund 120 Tage dauert. Foto: Swen Pförtner

Braunlage (dpa) - Künstlicher Schnee soll dafür sorgen, dass die Skisaison auf dem 971 Meter hohen Wurmberg bei Braunlage im Oberharz in diesem Winter rund 120 Tage dauert.

"Wir wollen am 13. Dezember die Pisten öffnen und möglichst erst im April schließen", sagte der Chef der Seilbahngesellschaft, Dirk Nüsse. Voraussetzung dafür sei genügend Kunstschnee. "Wenn es einige Tage lang kälter ist als minus fünf Grad können wir mehr als 200 000 Kubikmeter produzieren. Das reicht dann bei halbwegs normalem Winterwetter bis nach Ostern."

Wurmberg-Seilbahn

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare