Kundus: Deutsch-afghanische Patrouille angegriffen

+
Beim Beschuss einer deutsch-afghanischen Patrouille in der Provinz Kundus sind am Montag zwei afghanische Polizisten verletzt worden (Symbolbild).

Kabul - Beim Beschuss einer deutsch-afghanischen Patrouille in der Provinz Kundus sind am Montag zwei afghanische Polizisten verletzt worden.

Nach Angaben der Bundeswehr wurde Luftunterstützung angefordert und die Angreifer flohen. Es war bereits der zweite Angriff auf Bundeswehrsoldaten an diesem Tag. Beim ersten Zwischenfall seien deutsche Soldaten zehn Kilometer nordwestlich von ihrem Stützpunkt mit Panzerfäusten beschossen, hieß es.

In der Provinz Kundus wurde am Montag zudem ein Selbstmordanschlag verübt, bei dem nach Angaben des Kabuler Innenministeriums fünf Zivilpersonen - darunter drei Kinder - getötet wurden. Der Angriff habe einer Polizeikolonne gegolten, hieß es.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare