Kunden beschwerten sich

Drogeriekette dreht Weihnachtsmusik ab

New York - "Jingle Bells" in der Endlosschleife, und das Anfang November - das nervte viele Kunden einer kanadischen Drogeriekette. Die zog jetzt aus den zahlreichen Beschwerden die Konsequenz.

"Shoppers Drug Market" hatte ein Einsehen und drehte die Weihnachtsmusik in allen ihren Geschäften vorerst wieder ab. Die Menschen hätten moniert, dass es Anfang November einfach noch zu früh für „Jingle Bells“ und „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ in der Endlosschleife sei, berichteten kanadische Medien am Samstag. „Heute um Mitternacht stellen wir alle Weihnachtsmusik bis auf weiteres wieder ab“, schrieb die Drogeriekette „Shoppers Drug Mart“, die zahlreiche Geschäfte in ganz Kanada betreibt, daraufhin auf ihrer Facebook-Seite. Tausende Menschen bestätigten per Mausklick, dass sie die Entscheidung unterstützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare