Durch Fenster gestürzt

Wildschwein sorgt in Universität für Chaos

Kuala Lumpur - Ein Wildschwein ist durch eine Glasscheibe in die Bibliothek einer Universität in Kuala Lumpur gestürzt. Dort randalierte es zwei Stunden lang und richtete großes Chaos an.

Ein Wildschwein ist in Malaysia nach einem Zeitungsbericht in eine Uni-Bibliothek eingedrungen und hat dort zwei Stunden lang Chaos angerichtet. So lange hätten die Rettungskräfte gebraucht, um das Tier einzufangen und hinaus zu bugsieren, berichtete die Zeitung „New Straits Times“ am Dienstag. Der Keiler sei durch eine Glasscheibe gestürzt.

Das Tier sei wohl aus dem nahen Dschungel gekommen, zitierte die Zeitung den Bibliothekar. Die Multimedia-Universität liegt in Cyberjaya am Stadtrand der Hauptstadt Kuala Lumpur. Dort geht die Stadtentwicklung auf Kosten des Dschungels rasant voran.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Jamaika-Unterhändler: Verantwortung für das Land übernehmen

Jamaika-Unterhändler: Verantwortung für das Land übernehmen

Simbabwes Regierungspartei setzt Mugabe als Parteichef ab

Simbabwes Regierungspartei setzt Mugabe als Parteichef ab

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Kommentare