Krüger-Nationalpark will militärisch gegen Wilderer vorgehen

+
Die Abschlachtung von Nashörnern soll ein Ende haben.

Johannesburg - 38 Nashörner sind seit Jahresbeginn im Krüger-Nationalpark abgeschlachtet worden - jetzt will Südafrikas Regierung mit dem Militär gegen die Wilderer vorgehen.

Eine Entscheidung darüber stehe unmittelbar bevor, sagte Park-Chef David Mabunda am Freitag. Der Park wolle außerdem 57 neue Ranger einstellen und die Zahl der Fahrzeuge aufstocken. Seit Januar wurden 22 Wilderer festgenommen.

Südafrikas bekanntestes Wildtierparadies an der Grenze zu Mosambik besuchen pro Jahr mehr als eine Million Touristen aus aller Welt. Im Süden des Parks leben nach Schätzungen der Parkbehörde 7000 Breitmaul-Nashörner. Sie werden zunehmend von gut organisierten und international operierenden Wilderer-Banden gejagt. Die Wilddiebe haben es auf das vor allem in Asien gefragte kostbare Horn abgesehen. Landesweit wurden seit Januar 94 Nashörner von Wilderern getötet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare