Krüger-Nationalpark will militärisch gegen Wilderer vorgehen

+
Die Abschlachtung von Nashörnern soll ein Ende haben.

Johannesburg - 38 Nashörner sind seit Jahresbeginn im Krüger-Nationalpark abgeschlachtet worden - jetzt will Südafrikas Regierung mit dem Militär gegen die Wilderer vorgehen.

Eine Entscheidung darüber stehe unmittelbar bevor, sagte Park-Chef David Mabunda am Freitag. Der Park wolle außerdem 57 neue Ranger einstellen und die Zahl der Fahrzeuge aufstocken. Seit Januar wurden 22 Wilderer festgenommen.

Südafrikas bekanntestes Wildtierparadies an der Grenze zu Mosambik besuchen pro Jahr mehr als eine Million Touristen aus aller Welt. Im Süden des Parks leben nach Schätzungen der Parkbehörde 7000 Breitmaul-Nashörner. Sie werden zunehmend von gut organisierten und international operierenden Wilderer-Banden gejagt. Die Wilddiebe haben es auf das vor allem in Asien gefragte kostbare Horn abgesehen. Landesweit wurden seit Januar 94 Nashörner von Wilderern getötet.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare