Krokodile sollen Häftlinge in Indonesien bewachen

+
Krokodile wie diese sollen In Indonesien in Zukunft verurteilte Drogendealer bewachen. Flieht der Häftling, hat das Krokodil etwas zu knabbern. Foto: Ian Robert Knight/Archiv

Jakarta (dpa) - Krokodile sollen nach dem Willen der Drogenbekämpfer in Indonesien künftig verurteilte Drogenhändler bewachen. "So ein Gefängnis müsste auf einer abgelegenen Insel gebaut werden, die von Krokodilen umgeben ist.

Wenn die Gefangenen zu fliehen versuchen werden sie gefressen", sagte der Sprecher der Drogenbehörde, Slamet Pribadi. Sein Chef Budi Waseso suche bereits in mehreren Provinzen nach geeigneten Orten. Über die Rechte der Gefangenen mache er sich keine Sorgen. "Wenn ein Krokodil einen Menschen tötet, ist das keine Menschenrechtsverletzung", meinte er. 

Der riesige muslimischen Inselstaat am Äquator in Südostasien greift bei Drogendelikten hart durch. Trotz internationaler Proteste wurden in diesem Jahr 14 Schmuggler hingerichtet, die meisten von ihnen Ausländer.

Bericht von Amnesty International zur Todesstrafe (Englisch)

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare