Horror für Feriengruppe

Krokodil beißt Wärter während Show-Fütterung

+
Ein Krokodil hat in Australien einen Tierpfleger attackiert. (Archivbild)

Sydney - Horrorerlebnis für Schüler im Süden der australischen Metropole Sydney: Während einer öffentlichen Fütterung hat ein Krokodil einen Wärter attackiert und unter Wasser gezogen.

Die Kinder beobachteten bei einem Ferienausflug in den Zoo von Shoalhaven, wie ein Krokodil einen Wärter während einer Show-Fütterung in die Hand biss und unter Wasser zog. Wie die Zeitung "Smith Coast Register" am Montag berichtete, konnte sich der Tierpfleger Trent Burton jedoch aus den Klauen des mehr als dreieinhalb Meter langen Reptils befreien. Der Mann sei abgesehen von Bisswunden an beiden Händen unversehrt geblieben.

Eine betagte Besucherin des Zoos beschrieb den Vorfall als "das Grausigste, was ich in meinem Leben gesehen habe". Die Zeitung zitierte eine weitere Zeugin, derzufolge Burton versuchte, dem auf den Namen John getauften Krokodil ein Stück Fleisch wieder aus dem Maul zu nehmen. "Das Krokodil schnappte seine Hand, warf ihn zu Boden und zog ihn ins Wasser", sagte die Frau demnach.

Nach Angaben des Zoo-Besitzers Nick Schilko arbeitet der Pfleger seit mehr als zehn Jahren mit den Riesenechsen. Der Vorfall werde nun noch näher untersucht.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare