Krisenmanagement aus dem All startet

+
Das EOC Service Lab wurde eingeweiht.

Weßling - Das Erdbeobachtungszentrum (EOC) am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist komplett.

Es wurde am Donnerstag um das “EOC Service Lab“ erweitert. Damit werden die Ergebnisse der Atmosphärenbeobachtung, Umweltüberwachung und Kriseninformation an dem DLR-Standort Weßling-Oberpfaffenhofen westlich von München gebündelt. Eine der Aufgaben des Erdbeobachtungszentrums (Earth Observation Center) ist ein Tsunami-Frühwarnsystem für Indonesien. Auf der Grundlage einer ganzen Reihe eingehender Daten könne in Oberpfaffenhofen binnen Sekunden festgestellt werden, ob es ein Erdbeben gibt, wo genau und wie stark es ist und in welchen Wellen es abläuft. Daraus könnten die Sofort-Hilfsmaßnahmen abgeleitet werden.

Die Erkenntnisse laufen nach Angaben Stefan Dechs, dem Leiter des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums am DLR, in Sekundenschnelle bei den Behörden in Indonesien auf. “Jeder Euro hier ist gut angelegtes Steuergeld im Dienste der Menschen“, sagte Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) bei der Enthüllung der Gebäudetafel mit dem Schriftzug des EOC Service Lab. In der Einrichtung sind die wissenschaftlichen und technischen Kapazitäten des Zentrums für Satellitengestützte Kriseninformation (ZKI), des Weltdatenzentrums für Fernerkundung der Atmosphäre (WDC- RSAT) und der Referenzplattform für Umwelt- und Kriseninformationssysteme (UKIS) vereint.

Die Bündelung ermögliche den knapp 200 Wissenschaftlern und Ingenieuren am Fernerkundungsdatenzentrum eine noch schnellere und wirkungsvollere Auswertung und Bereitstellung von Satellitendaten, erläuterte DLR-Vorstandschef Johann-Dietrich Wörner. Ziel sei es, die Standortvorteile in Oberpfaffenhofen zu nutzen und künftig eine europäische Einrichtung zur Krisenkartierung aufzubauen. Das Earth Observation Center (EOC) selbst war bereits am 20. Juli von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) in Betrieb genommen worden.

dpa

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare