Metereologen schlagen Alarm

Kräftiger Taifun steuert auf Japan zu

Tokio - Japan ist in Sorge. Ein kräftiger Taifun steuert geradewegs auf den Inselstaat zu. Die Metereologen schlagen Alarm.

Der Taifun „Halong“ nimmt Kurs auf den Süden Japans und bringt heftigen Platzregen und Wind mit. Japans Meteorologiebehörde gab eine Warnung vor Erdrutschen, hohen Wellen und anschwellenden Flüssen für die Inseln Kyushu und Shikoku im Süden und Südwesten des Landes heraus.

Für den späten Samstag (Ortszeit) wird erwartet, dass der Taifun auf einer der beiden Inseln auf Land trifft. In der aktuellen Taifunsaison sind bereits mehr als zehn Wirbelstürme über den Inselstaat hinweggezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare