Korruption im Aquapark

Nichtschwimmer als Bademeister eingestellt?

Kutno/Lodz - Im Aquapark des zentralpolnischen Kutno sollen Rettungsschwimmer und Bademeister gearbeitet haben, die zum Teil Nichtschwimmer waren.

Die Staatsanwaltschaft in Lodz hat Ermittlungen gegen den Leiter des Rettungsverbands aufgenommen, berichteten Medien am Donnerstag. Der Mann soll gegen Schmiergelder gefälschte Bescheinigungen besorgt haben, die den angeblichen Rettungsschwimmern einen Job verschafften. In einem Fall musste eine Mitarbeiterin erst noch nach Feierabend schwimmen lernen, hieß es weiter.

In dem Aquapark war im vergangenen Jahr ein neunjähriges Mädchen aus Deutschland fast ertrunken. Das Kind lag im Koma, nachdem es im Schwimmbecken untergegangen war. Die Ermittlungen nach dem Unfall waren im Frühjahr eingestellt worden. Es wird aber nicht ausgeschlossen, dass angesichts der Vorwürfe gegen den Rettungsdienst neue Ermittlungen aufgenommen werden, berichtete der Fernsehsender TVN 24. Zum Zeitpunkt des Unfalls hatten nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft drei Rettungsschwimmer Dienst, die mit falschen Dokumenten eingestellt worden waren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare