Konzertflügel an Strand bei Miami aufgetaucht

+
Rund 200 Meter vor der Küste Miamis ist ein konzertflügel auf einer Sandbank aufgetaucht.

Miami - An einem Strand bei Miami wartet ein herrenloser Konzertflügel auf einen Besitzer: Das fast 300 Kilogramm schwere Instrument wurde auf einer Sandbank in der Biscayne Bay entdeckt.

Der Flügel tauchte nur rund 200 Meter von einer Wohnanlage entfernt. Platziert wurde es so, dass es auch bei Flut nicht unter Wasser steht. Wo der Flügel herkommt, ist den Behörden ein Rätsel. Klar ist dagegen, dass sie das ungewöhnliche Strandgut nicht entfernen werden.

Für so etwas sei die Florida Fish and Wildlife Conservation Commission nicht zuständig, sagte ein Sprecher der Zeitung “The Miami Herald“ zufolge. Solange der Flügel keine Gefahr darstellt, wird sich auch die US-Küstenwache nicht darum kümmern. Bis auf weiteres wird das Instrument nun als extravaganter Schlafplatz von Möwen genutzt.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Starlink-Projekt: Tesla-Chef Elon Musk verändert den Nachthimmel  - Astronomen warnen

Starlink-Projekt: Tesla-Chef Elon Musk verändert den Nachthimmel  - Astronomen warnen

Berühmtes Musikcover: Irres Detail entdeckt - Wetten, dass Sie es nie mehr anders ansehen können?

Berühmtes Musikcover: Irres Detail entdeckt - Wetten, dass Sie es nie mehr anders ansehen können?

Grusel-Detail auf Foto - Es ist keineswegs im Kreis - Bemerken Sie es gleich?

Grusel-Detail auf Foto - Es ist keineswegs im Kreis - Bemerken Sie es gleich?

Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten das Netz

Selfie mit Hund ging daneben - und genau deswegen begeistert es seit Monaten das Netz

Kommentare