Koma-Patient wohlbehalten zurückgekehrt

+
Deutscher Koma-Patient nach elf Monaten in Thailand zurück in Nürnberg.

Bamberg/Nürnberg - Die Betreuerin des seit elf Monaten in Thailand im Koma liegenden Mannes schildert seinen Transport nach Deutschland als einen "Krimi".

Der Gesundheitszustand des fränkischen Koma-Patienten, der elf Monate in einem thailändischen Krankenhaus gelegen hat, ist stabil. Seiner Betreuerin zufolge wird er seit der Landung in Nürnberg am späten Sonntagabend in einer Klinik behandelt.

“Die Rückreise war ein Krimi“, berichtete die Betreuerin am Montag. Als der mühsam aufgetriebene Jet den Patienten in Thailand abholen wollte, habe sich das Krankenhaus zunächst geweigert, den 39-Jährigen herauszugeben. “Es hat ein Missverständnis gegeben, bei der Klinik war kein Geld für die Behandlung eingegangen.“ Erst die Blitzüberweisung einer Firma habe die Rückkehr ermöglicht.

dpa

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare