Schmuggler macht entscheidenden Fehler

Koks in Unterhose versteckt - Metalldetektor schlägt Alarm

Bremen - Ein Fluggast in Bremen hat versucht, 41 Gramm Kokain in einen Flieger nach London zu schmuggeln - versteckt in der Unterhose. 

Zwar hatte der 42-Jährige das Pulver trickreich in ein sechs Zentimeter langes Beutelchen gepackt, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Beim zusätzlichen Einwickeln in Alufolie bedachte er allerdings nicht, dass das Metall den Detektoren am Flughafen auffällt. So geschah es bei seiner Kontrolle, und er musste in einer separaten Kabine die Hosen runter lassen. Angeblich war das weiße Pulver zum Eigenbedarf bestimmt. Gegen den Mann wurden Ermittlungen eingeleitet - als er auf freien Fuß kam, war sein Flieger schon weg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Nach Zugunglück von Meerbusch: Streckenfreigabe unklar

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Betrunkener macht sich im Fast-Food-Restaurant Essen selber - das Netz feiert ihn

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Mutter gibt 96.000 Euro für Beauty-OPs aus. Unglaublich, wie sie jetzt lebt

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Enthüllungen über Missbrauchsfälle im Profi-Fußball schockieren Österreich

Kommentare