Koffein macht Männer müde

Baltimore - Dänische Forscher machten eine erschreckende Entdeckung: Wer sehr wach sein möchte, hat unter Umständen ein Fortpflanzungsproblem. Zuviel Cola soll die Manneskraft schwächen.

In der im "American Journal of Epidemiology" veröffentlichten Studie kommen dänische Forscher zu einem erschreckenden Ergebnis. Sie untersuchten 2500 junge Männer in Bezug auf deren Koffeinkonsum und deren Spermienqualität.

Die Wissenschaftler fanden heraus, dass besonders der Genuss von Cola in großen Mengen die Qualität der männlichen Fortpflanzungsfähigkeit erheblich einschränkt. Bei den Probanden, die mehr als einen Liter des koffeinhaltigen Softgetränkes zu sich nahmen, konnten wesentlich weniger Spermien nachgewiesen werden wie bei der Vergleichsgruppe.

Gänzlich impotent waren die jungen Männer zwar nicht, jedoch litt die Qualität der Fortpflanzungsfähigkeit enorm. Kaffeegenuss hatte  einen ähnlichen Effekt, wirkte sich aber erheblich schwächer auf die Spermienzahl.

Unklar blieb bei der Studie, ob der Effekt alleine dem Softdrink angelastet werden kann, denn diejenigen, die viel Cola tranken ernährten sich insgesamt ungesünder.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Hier entgeht ein Kind nur knapp dem Tod

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Teurer Tropfen: Whisky im Wert von mehr als 650.000 Euro in Paris gestohlen

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Südosten von Südkorea

Kommentare