Klinik-Skandal: Todesursache steht fest

Mainz - Knapp ein Jahr nach dem Tod von drei Babys in der Mainzer Uniklinik steht fest, woran die Säuglinge starben. Die Staatsanwaltschaft hat die Gründe bekanntgegeben.

Zwei Babys sind an der verseuchten Nährlösung gestorben, ein Junge und ein Mädchen. Das teilte der Leitende Oberstaatsanwalt aus Mainz, Klaus-Peter Mieth, am Donnerstag nach Abschluss der Ermittlungen mit. Der dritte Säugling, ein sechs Wochen altes Mädchen, sei nicht an der Nährlösung gestorben, sondern habe sehr schwere Vorerkrankungen gehabt.

Elf Kinder hatten auf der Intensivstation der Klinik eine mit Bakterien verunreinigte Nährlösung erhalten. Der Tod der Säuglinge hatte bundesweit Bestürzung ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare