Kleinster Mann der Welt gestorben

+
Der bisher kleinste Mann der Welt ist tot. He Pingping aus der Inneren Mongolei, der nur 74,61 Zentimeter groß war, sei am vergangenen Samstag gestorben.

London - Der bisher kleinste Mann der Welt ist tot. He Pingping aus der Inneren Mongolei, der nur 74,61 Zentimeter groß war, sei am vergangenen Samstag gestorben.

Das teilte ein Sprecher des Guinness-Buchs der Rekorde am Montag in London mit. Der 21-Jährige sei gerade bei Dreharbeiten für das Fernsehen in Italien gewesen und habe plötzlich Schmerzen in der Brust bekommen. In einem Krankenhaus in Rom sei er dann wegen Herzproblemen behandelt worden.

Der Chinese kam mit Kleinwuchs zur Welt und hielt den Rekord seit März 2008. In der kommenden Ausgabe des Buches soll an He Pingpinp erinnert werden, bevor ein Nachfolger für den Titel gesucht wird.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Italien: Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare