Kleinster Mann der Welt gestorben

+
Der bisher kleinste Mann der Welt ist tot. He Pingping aus der Inneren Mongolei, der nur 74,61 Zentimeter groß war, sei am vergangenen Samstag gestorben.

London - Der bisher kleinste Mann der Welt ist tot. He Pingping aus der Inneren Mongolei, der nur 74,61 Zentimeter groß war, sei am vergangenen Samstag gestorben.

Das teilte ein Sprecher des Guinness-Buchs der Rekorde am Montag in London mit. Der 21-Jährige sei gerade bei Dreharbeiten für das Fernsehen in Italien gewesen und habe plötzlich Schmerzen in der Brust bekommen. In einem Krankenhaus in Rom sei er dann wegen Herzproblemen behandelt worden.

Der Chinese kam mit Kleinwuchs zur Welt und hielt den Rekord seit März 2008. In der kommenden Ausgabe des Buches soll an He Pingpinp erinnert werden, bevor ein Nachfolger für den Titel gesucht wird.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Meistgelesene Artikel

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

US-Kampfjet-Pilot zeichnet riesiges Geschlechtsteil an den Himmel - Militär stinksauer

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

10.000 Fälle betroffen: Daten in britischem Labor manipuliert

Kommentare