Kleine Verkehrssünden sollen unter den Tisch fallen

Berlin - Punkte für kleine Verkehrssünden sollen Autofahrern nach dem Willen von Union und FDP erlassen werden.

Komme es zur geplanten Reform der Flensburger Punkte-Kartei, sollte für Sünder mit ein bis zwei Punkten eine Amnestie gelten. Das sagte der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer der "Bild"-Zeitung. FDP-Verkehrsexperte Horst Friedrich fordert an gleicher Stelle mehr Härte gegen schwerwiegende Verkehrssünder. Unbelehrbaren Verkehrsstraftätern müsse konsequent der Führerschein entzogen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © ADAC/dpa

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare