Kleine Verkehrssünden sollen unter den Tisch fallen

Berlin - Punkte für kleine Verkehrssünden sollen Autofahrern nach dem Willen von Union und FDP erlassen werden.

Komme es zur geplanten Reform der Flensburger Punkte-Kartei, sollte für Sünder mit ein bis zwei Punkten eine Amnestie gelten. Das sagte der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer der "Bild"-Zeitung. FDP-Verkehrsexperte Horst Friedrich fordert an gleicher Stelle mehr Härte gegen schwerwiegende Verkehrssünder. Unbelehrbaren Verkehrsstraftätern müsse konsequent der Führerschein entzogen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © ADAC/dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare