Zu kleine Sitze: Mann verklagt US-Burger-Restaurant

Columbus/Ohio - In den USA hat ein Mann gegen eine Fastfood-Kette wegen Klage eingereicht. Der Grund: Dem 132 Kilogramm schweren Mann waren die Sitze zu klein.

Er habe sich geschämt, als er 2009 versucht habe, sich in eine dieser Sitzecken zu zwängen, hieß es in der Klageschrift des 1,83 Meter großen und 132 Kilogramm schweren Mannes. Er habe sich sein Knie am metallenen Tischbein angestoßen und Schmerzen gehabt. Das Burger-Restaurant “White Castle“ verstoße gegen das Gesetz Americans with Disabilites (ADA) zum Schutz der Rechte behinderter Menschen. Der Mann strebt mit seiner Bundesklage eine finanzielle Entschädigung an. Ein Sprecher von White Castle sagte, das betreffende Restaurant im US-Staat New York werde erneuert und mit großzügigeren Sitzecken ausgestattet.

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Star wird "Vogel des Jahres 2018"

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare