Kindersterblichkeit rückläufig

New York - Die Kindersterblichkeit ist bei Jungen und Mädchen unter fünf Jahren von 12 Millionen im Jahr 1990, auf 7,6 Millionen im vergangenen Jahr gefallen.

Gründe für diese Entwicklung gebe es viele, teilten das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit. Dazu zählten der verbesserte Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen und Präventivmaßnahmen wie Impfungen.

Gleichwohl müssten weitere Anstrengungen unternommen werden, um die Kindersterblichkeit gemäß der Milleniumserklärung von 1990 weiter zu senken, sagten die beiden Organisationen. Damals hatten sich 189 Staats- und Regierungschefs das Ziel gesetzt, die Sterblichkeitsrate von unter fünfjährigen Kindern bis 2015 um zwei Drittel zu senken.

dapd

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare