Kinderprostitution: 52 Minderjährige in USA befreit

+
In einem großangelegten Einsatz gegen Kinderprostitution hat die Polizei in den USA über 52 Minderjährige befreit und 60 mutmaßliche Zuhälter festgenommen.

Washington - In einem großangelegten Einsatz gegen Kinderprostitution hat die Polizei in den USA mehr als 52 Minderjährige befreit. 60 mutmaßliche Zuhälter seien landesweit festgenommen worden.

Das teilte das FBI am Montag in Washington mit. Insgesamt habe man während der dreitägigen Aktion mehr als 690 Menschen festgenommen. In 36 Städten habe es Einsätzen gegeben. Die Aktion war Teil einer bereits seit 2003 laufenden Initiative gegen Kinderprostitution und Kinderhandel in den USA.

“Kinderprostitution ist nach wie vor ein bedeutendes Problem in unserem Land“, erklärte der für Kriminalermittlungen zuständige stellvertretende FBI-Direktor Kevin Perkins. Dies zeige die hohe Zahl der geretteten Kinder. Seit Beginn der Initiative habe man bereits rund 900 zur Prostitution gezwungene Kinder befreien können. Außerdem sei es zu 500 Verurteilungen gekommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Überschwemmungen in Griechenland - mindestens 15 Tote

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Perchtenlauf gerät außer Kontrolle: Zuschauer angegriffen, Mädchen verletzt

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Deutscher tötete seine thailändische Freundin - nun steht er vor Gericht 

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Irgendwas stimmt nicht! Dieses vermeintliche Festival-Foto macht das Netz verrückt

Kommentare