Hunderte Kinder nach Gesundheitskampagne erkrankt

Dhaka - Nach einer landesweiten Behandlungskampagne sind in Bangladesch ein sechsjähriges Mädchen gestorben und mindestens 400 weitere Kinder zum Teil schwer erkrankt.

Wie die Zeitung “Daily Star“ am Dienstag berichtete, waren den Kindern bei einem staatlich organisierten Programm Vitamin-A-Kapseln sowie Mittel gegen Würmer verabreicht worden. Gesundheitsminister Ruhal Haque ordnete eine Untersuchung an.

Er betonte aber auch, das vom UN-Kinderhilfswerk Unicef unterstützte Programm für Vorschulkinder laufe seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in Bangladesch und habe bislang keinerlei Probleme verursacht. Den Angaben zufolge wurden bei der jüngsten Kampagne etwa 20 Millionen Kinder medizinisch versorgt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare