Kind stirbt bei Hausexplosion

+
In diesem Haus starb ein Kind

London - Bei der Explosion in einem Wohnhaus in Oldham in der Nähe von Manchester ist ein Kind getötet worden. Ein weiterer Mensch sei in den Trümmern des Hauses gefangen.

Das teilten die britischen Behörden am Dienstag mit. „Wir haben eine Person in den Trümmern entdeckt und versuchen, an sie heranzukommen“, sagte ein Polizeisprecher. Ein Mann, der von den Rettungskräften aus den Trümmern geholt wurde, habe schwerste Verbrennung an 80 Prozent seines Körpers erlitten. Bei einem vierten Menschen war zunächst unklar, wo er sich aufhielt.

Die Explosion hat sich in einem Reihenhaus in einer Wohnsiedlung ereignet und mehrere Nachbarhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Zur Ursache gab es zunächst keine klaren Einzelheiten. „Gas ist eine der Spuren, denen wir nachgehen“, sagte ein Polizeisprecher. Auch zum Alter des Kindes und weiterer möglicher Betroffener konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

dpa

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare