Völlig ungesichert auf der A9

Kind schläft in fahrendem Auto auf Hutablage

+
Das Polizeifoto zeigt das völlig ungesicherte Kind, das auf der Hutablage schläft. Foto: Polizeipräsidium Oberbayern

Ingolstadt (dpa) - Die Fahrer auf der Autobahn A9 in Bayern trauten ihren Augen nicht: Völlig ungesichert lag ein schlafendes Kind auf der Hutablage eines vor ihnen fahrenden Wagens. Ein Autofahrer alarmierte die Polizei, die den Wagen bei Ingolstadt aus dem Verkehr zog.

Den Eltern des zweijährigen Jungen droht ein Bußgeld, wie die Polizei mitteilte. Sie nahm den Vorfall vom 4. September am Montag zum Anlass, an alle Eltern zu appellieren, ihre Kinder im Auto vorschriftsmäßig zu sichern. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den Vorfall berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Schulung für Berufskraftfahrer in Bassum

Erntefest in Aschen

Erntefest in Aschen

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Trippelschritt vor dem großen Sprung: Das iPhone 8 im Test

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare