Keine Schäden bei Seebeben westlich von Kreta

+
Seismogramm einer Erdbebenstation. Westlich der griechischen Mittelmeerinsel Kreta ist es zu einem Seebeben der Stärke 5,2 gekommen. Foto: Martin Gerten/Symbol

Athen/Chania (dpa) - Ein Seebeben hat sich südwestlich der Mittelmeerinsel Kreta ereignet. Gespürt wurde der Erdstoß vor allem im Umland der Hafenstadt Chania. Verletzte oder Schäden wurden nicht gemeldet, sagte ein Polizeibeamter aus der Ortschaft Kolimpari der Deutschen Presse-Agentur.

Nach einer ersten Messung des geodynamischen Instituts von Athen hatte das Beben eine Stärke von 5,2. Nach einer Messung der Mittelmeer-Erdbebenzentrale (EMSC) hatte das Seebeben eine Stärke von 4,9. Es hat sich knapp 80 Kilometer südwestlich von Kreta in einer Tiefe von etwa zehn Kilometern unter dem Meeresboden ereignet.

Geodynamisches Institut Athen

Mittelmeer-Erdbebeninstitut

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Millionäre packen aus: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Schnell schlank und fit: Sieben gesunde Zuckeralternativen

Schnell schlank und fit: Sieben gesunde Zuckeralternativen

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare