Bergungsschiffe sollen Wrackteile im Atlantik bergen

Keine Probleme vor Airbus-Start erkennbar

+
Die Wrackteile der abgestürzten Air France wurden am Dienstag von brasilianischen Piloten gesichtet.

Paris/Fernando de Noronha - Vor dem Start von Air-France-Flug 447 gab es nach Erkenntnissen französischer Ermittler keinerlei Hinweise auf irgendwelche Probleme.

Dies habe eine erste Überpüfung aller Wartungsunterlagen zu der Airbus-Maschine ergeben, sagte der Leiter der Untersuchungsbehörde, Paul-Louis Arslanian, am Mittwoch in Paris .

Bilder des Unglücks

Bilder: Air-France-Flug 447 wird vermisst

Die französische Marine bereitete unterdessen einen Einsatz zur Bergung der Flugzeug-Wrackteile im Atlantik vor. Militärsprecher Christophe Prazuck sagte, gleichzeitig sei der Einsatz eines U-Boots geplant, um die Black Box der Air-France-Maschine zu bergen. Die Wrackteile wurden am Dienstag von brasilianischen Piloten gesichtet, etwa 650 Kilometer nördlich der Inselgruppe Fernando de Noronha. In einem fünf Kilometer langen Streifen entdeckten sie einen Flugzeugsitz, verschiedene weiße Trümmerteile und einen Ölteppich. Prazuck sagte, französische Piloten hätten dies überprüft und bestätigt, dass alle Hinweise darauf hindeuteten, dass es sich um Überreste der Airbus-Maschine handle.

Lesen Sie auch:

Wrackteile gehören zu Air-France-Maschine

Das Flugzeug verschwand am Montag auf dem Weg von Rio de Janeiro nach Paris. An Bord waren 228 Menschen, darunter 26 Deutsche. Bergungsschiffe sollten das Gebiet der Inselgruppe Fernando de Noronha am Mittwoch erreichen, wie der brasilianische Luftwaffensprecher Jorge Amaral mitteilte. Aufgrund der Fundstelle der Wrackteile sei es denkbar, dass der Air-France-Pilot angesichts einer Schlechtwetterfront noch versucht habe umzudrehen. In Paris führten die Ermittler die Unglücksursache zunächst auf eine Verkettung unglücklicher Umstände zurück. Nach Einschätzung von Experten muss das Unglück sehr plötzlich eingetreten sein, weil die Besatzung keinen Notruf mehr abgeschickt hat.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare