In Bulgarien

Kein Kredit: Kunde erschießt Bankangestellte

Sofia - Ein aufgebrachter Bulgare hat eine Bankangestellte erschossen, weil ihm die Bank einen Kredit verweigert haben soll.

Kurz nach der Bluttat am Montag in der Schwarzmeerstadt Burgas hatte sich der 57-Jährige nach Angaben der Polizei gestellt. Die Frau war erschossen worden, als sie gerade in einem Gemüseladen einkaufte.

In dem Auto des angeblichen Täters wurde eine Pistole ohne Zulassung und mit abgekratzter Seriennummer entdeckt. Der Mann brauchte nach eigener Darstellung einen Kredit in Höhe von 1,5 Millionen Lewa (fast 764 000 Euro). Seine Firma handelt mit Kräutern und Waldfrüchten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Kommentare