Kein Geld für Geschenke - Bank überfallen

Cham - Weil er kein Geld für Weihnachtsgeschenke hatte, hat ein 28-jähriger Schweizer nach eigenen Angaben an Heiligabend eine Bank überfallen.

Wie die Polizei in Zug am Sonntag bestätigte, erbeutete der maskierte und bewaffnete Mann zunächst mehrere zehntausend Franken (Euro). Der Täter war dann mit dem Fahrrad geflohen und hatte seiner Lebensgefährtin erzählt, er habe das Geld beim Pokern gewonnen.

Beide versteckten das Geld. Sie wurden jedoch später mit Hilfe eines Polizeihundes entdeckt. Der Mann gab an, sehr viele Schulden zu haben und deswegen nicht in der Lage gewesen zu sein, seiner Familie Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

dpa

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare