Katzenbesitzer sind schlauer als Hundehalter

+
Katzenbesitzer sind laut einer Studie schlauer als Hundebesitzer.

Eine Studie der Universität Bristol hat herausgefunden, dass Katzenbesitzer schlauer sind als Hundehalter. Machen Hunde ihre Besitzer also dumm und Katzen ihre schlau?

Nein, die Antwort ist doch etwas komplizierter. Die Universität Bristol hat den Bildungsgrad von Hunde- und Katzenhaltern unter die Lupe genommen. Von 2524 Haushalten mit Haustieren fanden sich in 47,2 Prozent der Katzenhaushalte Akademiker. Bei Hundebesitzern waren es nur 38,4 Prozent.

20 kuriose Tier-Urteile

20 kuriose Tier-Urteile

Die Begründung der Forscher ist nicht ganz so diskriminierend, wie es auf den ersten Blick scheint. Katzen sind schlicht pflegeleichter als Hunde und deshalb für Menschen mit höherem Bildungsgrad, die beruflich viel unterwegs sind, besser zu halten. Hundehalter hingegen müssen mehr Zeit in ihr Haustier investieren und mit ihm Gassi gehen, deshalb brauchen sie flexiblere Jobs. Interessant wäre nun, ob auch die Karrierechancen mit den Haustieren in Verbindung stehen. 

mm

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare