Katze in Mülltonne: Tierquälerin vor Gericht

+
Hier wirft Mary B. eine Katze in die Mülltonne.

London - Das Video, das Mary B. zeigt, wie sie zuerst eine Katze streichelt und sie dann in die Mülltonne steckt, hat weltweit für Empörung gesorgt. Jetzt muss die Tierquälerin vor Gericht.

Sehen Sie hier das Video bei Youtube.

Mary B. hat zweifelhafte Berühmtheit erlangt, weil sie die Katze ihrer Nachbarin in eine Mülltonne geworfen hat. 14 Stunden später konnte das wehrlose Tier gerettet werden. Eine Überwachungskamera filmte die Frau bei der Tat. Die Katzenbesitzer stellten das Überwachungsvideo ins Internet. Daraufhin konnte die Polizei die Identität der Frau ermitteln. Die Tierquälerin muss sich nun vor Gericht verantworten. Vielleicht verliert sie sogar ihren Job wegen der Tat.

Lesen Sie auch:

Video: Diese Tierquälerin wirft eine lebende Katze in den Müll

Katzenquälerin bekommt Morddrohungen

Die Reaktionen auf das Video fielen heftig aus. Die Tierquälerin wurde nicht nur wüst beschimpft, sie erhielt sogar Morddrohungen und stand unter Polizeischutz. Mit einer Entschuldigung zögerte Mary B. lange und redete sich anschließend auf einen Blackout heraus. Nun wird sie angeklagt und muss sich wegen Tierquälerei verantworten.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Viele Tote bei Terroranschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Terroranschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare