Kater Clyde legt 3800 Kilometer zurück

+
Der Weltenbummler: Kater Clyde aus Australien.

Sydney - Kater Clyde aus Australien ist vor drei Jahren verloren gegangen. Jetzt ist der Perserkater wieder aufgetaucht - 3800 Kilometer von seinem zu Hause entfernt auf der Insel Tasmanien.

Endlich kann Katrina Phillips ihren Clyde wieder in die Arme schließen.

Kater Clyde tauchte vor ein paar Monaten in einer Klinik im Norden Queenslands auf. Eine Krankenschwester nahm ihn auf. Als sie den Kater vor kurzem zum Tierarzt brachte, entdeckte der einen Mikrochip unter seiner Haut, der die Adresse der Besitzer preisgab. Am Dienstag begann Clyde den langen Nachhauseweg im Flugzeug. Besitzerin Katrina Phillips hatte die Hoffnung längst aufgegeben, den Kater wiederzufinden. „Wir können nicht glauben, dass er noch lebt“, sagte sie der Zeitung “The Mercury“. “Wir haben alles versucht: Zettel in Briefkästen, Anzeigen in Zeitungen - aber es fand sich keine Spur von ihm.“ Wie Clyde die lange Strecke - etwa dreimal die Distanz zwischen Hamburg und Rom - zurücklegte, weiß niemand.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare