Leichnam von Kates Krankenschwester nach Indien ausgeflogen

Neu Delhi - Der Leichnam der Krankenschwester, die in der Klinik der schwangeren Herzogin Kate auf den Telefonscherz eines australischen Radiosenders hereingefallen war, ist nach Indien geflogen worden.

Mehrere TV-Sender zeigten, wie der Sarg am Sonntag im südindischen Mangalore ankam. Am Montag soll der Leichnam laut dem Nachrichtensender CNN-IBN zur Beerdigung in den nahe gelegenen Ort Shirva gebracht werden. Dort war die 46-Jährige aufgewachsen. Der Ehemann und ihre zwei Kinder begleiteten die Tote. Die Krankenschwester hatte den Scherzanruf in Kates Krankenstation durchgestellt. Wenig später beging sie Selbstmord.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Meistgelesene Artikel

Kurz vor ihrem Tod gab diese 27-Jährige wertvolle Ratschläge für das Leben

Kurz vor ihrem Tod gab diese 27-Jährige wertvolle Ratschläge für das Leben

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Taucherin: Ein Buckelwal rettete mein Leben vor einem Hai

Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert Karibik und Zentralamerika

Erdbeben der Stärke 7,6 erschüttert Karibik und Zentralamerika

Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig

Frau kauft sich neue Jeans - doch was sie dann entdeckt, ist einfach nur abartig

Kommentare