Polizei nimmt 671 "Straßenpinkler" fest

Rio de Janeiro - Beim "Straßenpinkeln" hört für die Polizei in Rio trotz Karnevals der Spaß auf. Die Beamten nahmen seit Beginn der Vor-Karnevalsumzüge am 12. Februar 653 Männer und 18 Frauen fest.

Der Vorwurf: ein “obszöner Akt“. Sie hatten an Autos, hinter Sträuchern und an Hauswände uriniert. Beim Karneval im vergangenen Jahr waren 360 Straßenpinkler festgenommen worden. “Für Xixi (Pipi) auf der Straße wird es auch bei den Blocos (Vorortumzügen) bis Sonntag keinen Waffenstillstand geben“, sagte der für öffentliche Ordnung zuständige Behördenleiter Alex Costa.

Wer sich so verhalte, könne nicht mit Nachsicht rechnen. Fehlende mobile Toiletten könnten dieses Jahr nicht als Ausrede dienen, die Zahl der Chemie-Klos sei verdreifacht worden. Die Stadtverwaltung stellte diesmal nach Medienberichten vom Mittwoch 13 000 mobile Toilettenhäuschen auf.

Sexy Kostüme und viel nackte Haut in Rio

Karneval in Rio: Sexy Kostüme und viel nackte Haut

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Messer-Attacke in München - Bilder vom Polizeieinsatz

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare