Kapitol in Washington kurzzeitig evakuiert

Washington - Wegen des Verlustes des Funkkontaktes mit einem im Landeanflug befindlichen Flugzeugs ist in der US-Hauptstadt Washington am Samstagmittag kurzfristig das Kapitol evakuiert worden.

Grund sei ein Pilotenfehler gewesen, teilten die Behörden mit. So habe der Pilot der aus South Carolina kommenden Maschine sein Funkgerät auf eine falsche Frequenz eingestellt, sodass die Verbindung mit der Flugleitstelle abgebrochen sei. Während die Sicherheitskräfte des Kapitols anschließend die Anweisung gaben, das Gebäude zu evakuieren, stiegen von einem Stützpunkt der US-Luftwaffe F-16-Kampfflugzeuge auf.

Die Anweisung zur Evakuation wurde kurz darauf wieder aufgehoben, als der Funkkontakt zu der Maschine wieder hergestellt und diese auf dem Flughafen Ronald Reagan gelandet war. Die US-Luftfahrtbehörde FAA kündigte eine Untersuchung des Vorfalls an.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare