Kanaren: Drei deutsche Urlauber ertrunken

Las Palmas - Auf den Kanarischen Inseln sind vier Urlauber, darunter drei Deutsche, beim Baden im Meer ertrunken.

Auf Gran Canaria war nach spanischen Medienberichten vom Dienstag ein 22-jähriger Deutscher am Stand “El Caracol“ in der Gemeinde Mogán im Südwesten der Insel von hohen Wellen aufs Meer hinausgetragen worden. Seine 20 Jahre alte Freundin habe versucht, den Mann zu retten, berichteten Augenzeugen der Online-Zeitung “laopinion.es“. Dabei sei sie am Montag ebenfalls von einer Woge erfasst worden. Das Paar konnte von den Rettungsmannschaften nur noch tot aus dem Atlantik geborgen worden.

An dem Strand ertrank nur wenige Stunden später auch eine 17-jährige spanische Badeurlauberin. Auf Lanzarote kam ein 60 Jahre alter Deutsche am Strand von Puerto del Carmen beim Baden ums Leben. Die Behörden führten die Unglücksserie auf den starken Seegang an den Küsten der Kanaren zurück.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare