Kampusch versuchte drei Mal zu fliehen

+
Natascha Kampusch hat offenbar dreimal versucht aus ihrem Gefängnis zu fliehen.

Wien - Vor ihrer Flucht aus einem Kellerverlies in Niederösterreich hat Natascha Kampusch drei Mal versucht, ihrem Entführer Wolfgang Priklopil zu entkommen.

Lesen Sie auch:

Kampusch: Schwerer Weg ins normale Leben

Natascha Kampusch: Viele Rätsel bleiben ungeklärt

Dies gehe aus den Ermittlungergebnissen des Bundeskriminalamts hervor, zitierte die Nachrichtenagentur APA den zuständigen Oberstaatsanwwalt Thomas Mühlbacher. Einen Bericht des Nachrichtenmagazins “Profil“, wonach Kampusch zwei Mal geflohen, aber immer freiwillig zu ihrem Peiniger zurückgekehrt sein soll, wies Mühlbacher zurück: “Es gibt keinen Anhaltspunkt darauf, dass man sagt, sie hat sich eines Besseren besonnen. Das gibt es sicher nicht“, erklärte er. “Es gibt drei Vorfälle, die man als Fluchtversuche bezeichnen kann“, sagte Mühlbacher weiter.

Kampuschs Rechtsvertreter, Gerald Ganzger, bestätigte gegenüber der APA die Schilderungen des Oberstaatsanwalts: “Das ist alles nichts Neues. Das sind Fluchtversuche, die gescheitert sind.“ Er dementierte ebenfalls, dass seine Mandantin nach einer Flucht aus freien Stücken zu Priklopil zurückgekehrt sein soll.

dpa

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Tschüs Shabby Chic: Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare