Seltenes Naturphänomen

Dieses Kalb wurde mit zwei Köpfen geboren

+
Das Kalb wurde zu einer Attraktion in der Region.

Rabat - Kurz vor dem Jahreswechsel hat eine Kuh im Zentrum Marokkos ein Kalb mit zwei Köpfen zur Welt gebracht. Das Junge ist allem Anschein nach wohlauf.

Nach Angaben der Besitzerin verlief auch die Geburt am Montag reibungslos. Das Kalb habe den Namen Sana Saïda bekommen, was einem Neujahrsgruß entspricht, berichtete ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP am Freitag von einem Besuch bei dem Tier.

Seit der Geburt wurde das Junge zu einer Attraktion in der Region. Der Tierarzt Mohammed Bakal sagte AFP allerdings, es sei "unmöglich, die Zukunft dieses Tiers vorherzusagen". Auch sei nicht genau herauszufinden, wie sich das Tier im Mutterleib entwickelt habe.

Kalb mit zwei Köpfen geboren - Bilder

Kalb mit zwei Köpfen geboren - Bilder

Andere Veterinäre vermuteten laut der Nachrichtenagentur MAP, dass Zwillinge im Mutterleib zusammengewachsen sein könnten. Die Geburt eines Kalbs mit zwei Köpfen ist selten, aber nicht ohne Beispiel. Im US-Bundesstaat Oregon wurde im September ein solches Tier geboren.

afp

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare